leichenwagenforum
Heisses Thema (Mehr als 5 Antworten) Hersteller infos (Gelesen: 3804 mal)
Andy
Fahrradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 33
Mitglied seit: 14.10.2019
Hersteller infos
17.10.2019 um 19:01:56
Beitrag drucken  
Nabend, Ich bin auf der suche nach Hersteller/umbau infos für meine Caprice Classic Hearse. Ich weiß anhand der Vorhandenen Papiere Das der Wagen aus Kanada kommt und Von DOrt nach Bremen gelangt ist. Dort wurde er dann Für ein Osnabrücker Bestattungsunternehmen zugelassen. Leider gibt es dieses Unternehmen nicht mehr. Ich würd gern wissen wo oder wer Mein Fahrzeug gebaut hat. Da es bisher das 1. in Deutschland ist nachmeinen recherchen. Der aufbau "Dach" sieht nicht aus wie Deutsche arbeit... auch die Heckklappe sieht nicht nach Deutsch aus. MIr wurde gesagt das der großteil in den Niederlanden umgebaut wurde. Leider hab ich nichts rausfinden können. Auch die "großen" bekannten Firmen in Kanada/Usa finde ich keinerlei infos bzw sind deren Seiten auf neuere Fahrzeuge ausgelegt und in der History findet man meist nur die Caddilac umbauten. Ich bin in einigen Us Hearse clubs aber auch dort ist dieser umbau unbekannt. Meine Hackklappe geht noch oben auf nicht wie beim Caprice seitlich auch bei den Umbauten. Falls mir jemand infs geben kann um die History des Fahrzeuges zu komplettieren wäre ich mega dankbar...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ingo.Marx
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline


BKW-Historiker

Beiträge: 704
Standort: IMCDb.org
Mitglied seit: 23.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Hersteller infos
Antwort #1 - 17.10.2019 um 19:33:05
Beitrag drucken  
Hallo Andy,

ich hatte schon Anlauf genommen, als ich deinen Beitrag in der Übersicht (= ohne Foto) sah und bin im Kopf mal ein paar verdächtige Kanadier bzw. Niederländer durchgegangen... aber so weit weg müssen wir hier gar nicht, denn Bremen ist auch bereits der Dreh- und Angelpunkt: Dein Auto wurde karossiert von Conrad Pollmann Norddeutsche Karosseriefabrik & Pumpenbau GmbH, dem ehemals größten Hersteller für Bestattungsfahrzeuge in Europa.

Dies sagt einwandfrei die Heckklappe, die baugleich mit eher konventionelleren Caprice-Umbauten von Pollmann mit langer Seitenscheibe ist. Deine Ausführung ist die bedeutend praktischere, tatsächlich aber auch die preisgünstigere gewesen, da man sich das ganze Ballett mit neuen Seitenteilen, langen Scheiben und entsprechenden statischen Änderungen hier sparen konnte.

Den ganzen US Hearse Clubs braucht du damit eher nicht zu kommen - den kennen die nich'  Zwinkernd Produktionszahlen sind nicht bekannt, aber ich würde da nicht mehr als eine handvoll erwarten - wenn es überhaupt so viele waren.

Insgesamt gab es natürlich zahlreiche Caprice-Umbauten von Rappold, Stolle, Welsch, noch mal Welsch, dem United States Auto Center aus Seevetal und z. B. in den Niederlanden mehrheitlich von Huiskamp, abe auch schon mal von Boonacker & Zn.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Kölle Caprice
Mopedfahrer
**
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 75
Mitglied seit: 13.07.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #2 - 18.10.2019 um 18:58:50
Beitrag drucken  
Hallo zusammen,

schön dass dieser Fall dank Ingos Fachwissen geklärt ist.

Andy, darf ich fragen wie der Eintrag in der Zulassungsbescheinigung lautet?
Bestattungskraftwagen Oldtimer oder LKW Oldtimer?

Gruß
Jürgen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andy
Fahrradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 33
Mitglied seit: 14.10.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #3 - 18.10.2019 um 21:17:52
Beitrag drucken  
Eintragung Papiere bei Mir Caprice classic est. LKW Geschlossener Kasten OLDTIMER. Okay Danke Ingo so schnell kann es also gehen. Ja drüben in den USA ist mein Auto ne Besonderheit... Ich hätte jetzt nicht auf einen Deutschen Hersteller getippt. die Verarbeitung Dach innen ist grauenhaft... Die Heckklappe mega schwer... Also Wie ich es schon vermutet hab ist ne "Rarität" quasi... auch wenn es das Günstigste Modell damals war. Kannst Du mir vielleicht sagen ob ich irgendwo nen Hinweis am/im Auto über den aufbau finde? In den Türen usw. sind die Original Tags drin alle Aufkleber etc. auch das Build sheet aus Kanada ist da... nur eben kein hinweis über den auf/umbau...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kölle Caprice
Mopedfahrer
**
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 75
Mitglied seit: 13.07.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #4 - 19.10.2019 um 05:24:48
Beitrag drucken  
Hallo Andy,

bisher bin ich noch beim Austausch von Verschleißteilen wie Federn, Dämpfer Querlenker, Bremsen etc. Die Bestellung bei Rockauto scheint mir trotz Zoll, vergleichsweise günstig. Das ganze findet jedoch leider in der Tiefgarage unter erschwerten Bedingungen statt. 
Das Bodenblech Beifahrer und die A-Säule um die obere Türbefestigung müssen noch geschweißt werden. Den Rest würde ich als Schönheitsreparaturen bezeichnen.

Interessieren würde mich, welche Veränderungen du am Motor vorgenommen hast. Oder hast du ihn komplett getauscht?

Gruß
Jürgen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andy
Fahrradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 33
Mitglied seit: 14.10.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #5 - 19.10.2019 um 09:51:08
Beitrag drucken  
Moin Jürgen, Ich hab von Hause aus den 350CUI mit dem TH 350" "Bauerngetriebe" verbaut, schraube selber schon 20.Jahre an Us cars. So sieht s dann auch hier aus... Den Motor hab ich da er 15.jahre stand "revidiert" und weil es ja auch noch ein "hearse" ist in dem Zuge gleich noch nen Haufen edelbrockteile verbaut. Ich hab jetzt nen Edelbrock Torker-plus Camshaft kit drin und Abgasanlage geändert inkl ordentlicher Vergser einstellung un drauswurf der unnötigen komponenten bringt das dann 250Kw es kommen ungefähr 250Ps an der Hinterachse an. Is Okay und für jeden GTI ausreichend.in zusammenspiel mit der Abgasanlage reichen Kraft und Lautstärke um fast jeden zu erschrecken der mal eben nen Leichenwagen überholen wollte mit nem H-Kennzeichen...  Laut lachend
In der Tiefgarage baust Du also um... Ich hab das im Winter auf dem Hof gemacht weil man sich ja 16.Jahre nicht gekümmert hat muss dann plötzlich alles in 2-3.Monaten laufen Laut lachend Hab von Februar bis Mai den kompletten aufbau gemacht Motor und Karosserie. Zum Street Hannover sollte er dann ja fertig sein...Ist auch genau 1.Tag da gewesen dann hat sich der Kühler verabschiedet... Mittlerweile haben Wir den Himmel neu bezogen und er Fährt lange strecken ohne Probleme. Meine Teile hab ich allerdings nicht von Rockauto bezogen ich supporte tatsächlich die Deutschen Händler. und bin mit den Teilen gut zurecht gekommen auch Preislich besser als Rock. da für mich auch Qualität ne Rolle Spielt. Okay,ich schraub etwas länger an US cars und hab da auch den ein oder anderen Kontakt. Aber Bremssättel High Jacker federn usw. dazu alle achsteile bekommst Du hier innerhalb 2-3Tagen ohne Zoll zu guten Kursen. Wenn Du Probleme hast kannst dich sofort an den Händler wenden und bekommst Ersatz. Bei rock.. Da bekommst nich mal das Pfand zurück... Ist für mich AMAZON für Us Teile...Und AMAZON unterstütze ich so wenig wie möglich... Bisher hab ich aus den USa nur die Türgummis gekauft. da geb ich zu war ich geizig denn drüben alle zusammen inkl Zoll 80,00€ hier sollten allein die Vorderen schon 169,00€ kosten... Ich hab den Großteil bei uspartsonline bestellt.. Diesen Winter baue ich im Motorraum weiter um auf chrom aktzente. und das Getriebe wird verstärkt. weiterhin wird die Hinterachse revidiert. und in dem Zuge auch gleich Lackiert...
  

Andy_Bilder_Mai_2018_222.jpg ( 137 KB | 174 Downloads )
Andy_Bilder_Mai_2018_222.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kölle Caprice
Mopedfahrer
**
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 75
Mitglied seit: 13.07.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #6 - 19.10.2019 um 18:46:45
Beitrag drucken  
N`abend Andy,

Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen, ich arbeite noch daran.  Laut lachend
Meine bisherigen Einkäufe sind tatsächlich eher auf Funktion und Originalität, als auf Performance ausgelegt. Das Ziel ist zunächst die HU, danach kann ich nach Lust und Geldbeutel optimieren. Es ist trotz langjährigem Interesse mein erster Ami. Der muss jetzt nicht in Rekordzeit perfekt da stehen. den einen
oder anderen Tipp werde ich ganz sicher noch brauchen.
Z.B zur Identifizierung des Getriebes. Nach der Ölwannenform Könnte es ebenfalls ein TH350 sein. Warum ist dort kein Typenschild drauf?
Die Himmelbefestigung steht bei mir natürlich auch an. Ganz unspektakulär würde ich dabei zum standard Sprühkleber und zum Stoff meiner Wahl greifen. Welche Erfahrungswerte hast du dabei gemacht? Welcher Stoff hält und welcher nicht?

Wünsche ein schönes Wochenende
Jürgen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andy
Fahrradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 33
Mitglied seit: 14.10.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #7 - 20.10.2019 um 11:37:18
Beitrag drucken  
Himmelsstoff/karosserie stoff bei ebay... tolle sache drauf achten das er schaumstoff kaschiert ist! mehr ist besser.Kannich jetzt aus eigener erfahrung sagen. Sprühkleber ist leider die falsche wahl. Nimm den Pattex standard kleber aus der dose der hat eine haltbarkeit von bis zu 110grad glaube ich... kann ich dir später gern mehr infos geben. Das getriebe hat da irgendwo ne plakette. was hast Du für einen Motor? beim 5,7er ist das TH350 verbaut beim 5,0l nicht mehr da müsste ich mal nachschlagen wenn Du mir das Bj sagen kannst. Ich hab den himmel ja draussen gehabt und dann die plastik trenner gegen edelstahl ersetzt damit es "schöner" aussieht anstatt das brüchige plastik... bilder folgen... wenn du im www unterwegs bist zb Facebook da gibt es ne caprice gruppe weltweit da bekommst Du fundierte hilfe sowie vieleee teile... Forumssprache ist englisch... dafür aber leute aus Dubai türkei usw... und ganz wichtig es ist keines dieser "spinner" und ich hab langeweile kommentare foren...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kölle Caprice
Mopedfahrer
**
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 75
Mitglied seit: 13.07.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #8 - 21.10.2019 um 05:47:05
Beitrag drucken  
Habe ebenfalls den 350 cui Motor drin. Produziert wurde er im April 79.
Meine Idee war auf den Schaumstoff unterm Himmel zu verzichten, weil der sich ja gerade auflöst. Setzt natürlich voraus, dass man auf der Trägerplatte kleben kann. Welche "Plastiktrenner" du meinst, verstehe ich vielleicht erst wenn ich den Himmel demontiert habe.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andy
Fahrradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 33
Mitglied seit: 14.10.2019
Re: Hersteller infos
Antwort #9 - 21.10.2019 um 17:06:11
Beitrag drucken  
Auf dem schaumstoff unterm Himmel kannst Du verzichetn. den habe ich runtergekratzt. Aber auf dem neuen stoff brauchst Du schaumstoff kaschierung. sonst drückt der kleber durch. ich hab 3mm und kann jetzt leider jede unebenheit sehen. den himmel musst Du mit GFK matten verstärken sonst reisst der. Hab dazu nen kanister und gfk bei ebay bestellt. Mein himmel war 3.Teilig und Fahrgastraum zu Grabraum war eine Metall abtennung. und im sargraum war dann noch so eine plastik abtrennung drin. Die habe ich gegen Neue aus Alu getauscht. sieht sauberer aus.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter Yahoo