leichenwagenforum
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (Mehr als 10 Antworten) Behoerden Drohung!!! (Gelesen: 46152 mal)
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Behoerden Drohung!!!
28.09.2011 um 21:35:55
Beitrag drucken  
Hallo,

Ich hatte Heute einen Brief im Kasten darin steht:

Sehr geehrter Herr Bourg,

Bei unserer Verwaltung sind zahlreiche Bechwerden darueber eingegangen, dass Sie mit Ihrem Fahrzeug - Sonderfahzeug Lrichenwagen - amtliches luxemburgisches Kennzeichen HR 6098, mit Sarg in Langsur, Mesenicherst. parken. Wir weisen darauf hin, dass Leichenwagen fuer die private Nutzung in Deutschland nur zugelassen werden, wenn alle aeusseren Merkmale eines Leichenwagens entfernt sind. Dies ist bei Ihrem Farhzeug nicht der Fall, sondern es handelt sich im Gegenteil um ein besonderes aufaelliges Leichenfarzeug. Die private Nutzung eines solchen Fahrzeuges verstoesst gegen das sittliche Empfinden der Allgemeinheit und somit gegen die oeffentliche Ordning. Wir fordern Sie daher auf, dieses Fahrzeug zukunftig nicht mehr in der bisherigen Art und Weise zu benutzen sowie dort zu Parken. Sollten Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, werden wir eine ordnungsbehoerdliche Verfuegung gegen Sie erlassen.

[autsch.gif] [autsch.gif] [autsch.gif] Schockiert/Erstaunt [eek.gif]

So nun meine Fragen an euch stimmt das ueberhaupt mit der privaten Nutzung, und auch dass man am Wagen alle ausseren Merkmale entfernen muss.
Ausserdem ist mein Wagen ja in Luxemburg zugelassen, wir haben noch einen Wohnsitz in Luxemburg, und das Auto da zugelassen weil es da keine Probleme mit Tuv usw. gibt...

Sollen wir darauf ueberhaupt antworten?

Ich weiss auch nicht wie die an meine Anschrift kommen....

MfG Joel [smilie0010017.gif]

« Zuletzt geändert: 29.09.2011 um 10:41:49 von Miss-Sixsixsix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Peter Hartwig
Ex-Mitglied


Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #1 - 29.09.2011 um 07:11:34
Beitrag drucken  
Die private Nutzung eines Leichenwagens verstößt gegen das sittliche Empfinden der Allgemeinheit???

Das tut weh. Mein Mitgefühl.

Hat dir das zuständige Amt einen Gesetztestext beigefügt?
Ich kenne keinen Artikel aus dem soetwas hervorgeht.

Aber wäre wirklich interessant zu wissen ob es da etwas gibt.





  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #2 - 29.09.2011 um 07:20:30
Beitrag drucken  
Hallo,

Den Sarg muss ich nicht die ganze Zeit mit mir rumfahren, also den entferne ich dann schon mal, aber, was ist mit dem Rest des Wagens, muss ich das Auto wirklich umbauen? Wir finden dann aber kein gefallen mehr an einem normalen Oldsmobil Kombi, ausserdem sind ja die groessten Merkmale die Dachlampen, und die sind ja nicht auf Deutschen Leichenwagen drauf, die meisten Leute fragen mich immer was das ist....Also was ich meine ist das was unseren Wagen ausmacht gibt es so in Deutschland nicht als Bestatter...

Kann die Gemeinde mir wirklich das Benutzen des (nicht in Deutschland zugelassenes) Fahrzeugs untersagen?

Ich werde zukuenftig auch ncht mehr auf der Strasse parken, sondern auf dem Hof (privatgrundstueck) parken, und eine Plane ueber das Auto legen, da der Hof von der Strasse aus einsehbar ist....

Aber wird das aussreichend sein?

MfG Joel
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #3 - 29.09.2011 um 07:31:37
Beitrag drucken  
Zitat:
Die private Nutzung eines Leichenwagens verstößt gegen das sittliche Empfinden der Allgemeinheit???

Das tut weh. Mein Mitgefühl.

Hat dir das zuständige Amt einen Gesetztestext beigefügt?
Ich kenne keinen Artikel aus dem soetwas hervorgeht.

Aber wäre wirklich interessant zu wissen ob es da etwas gibt.



Hallo,

Danke, nein bis jetzt kam "nur" der Breif, aber kein Gesezetext.

Ich weis auch nicht woher die Gemeinde weis das dass mein Auto ist, und dass sie mich ueber meine Deutsche Adresse angeschrieben haben wundert mich auch. Kann es denn sein dass der Beamte dem ich den Breif verdanke, einfach nur ein bisschen seine Amtliche Stelle misbraucht, weil ihm mein Wagen (wieso auch immer) einfach nicht passt....

Ich meine, ich bin ja bereit den Wagen abzudecken usw, aber umbauen.... Dann verkaufe ich ihn lieber, oder ziehe hier aus, wir moegen keine "verschandelte" Bestatter...

Der Wagen soll fuer uns genau so aussehen als waere er immer noch "im Einsatz" und nicht umgebaut....

MfG Joel






  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ozymandias
Fahrradfahrer
*
Offline



Beiträge: 28
Standort: Khlen
Mitglied seit: 20.09.2011
Geschlecht: männlich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #4 - 29.09.2011 um 09:53:02
Beitrag drucken  
Miss-Sixsixsix schrieb on 29.09.2011 um 07:20:30:
Ich werde zukuenftig auch ncht mehr auf der Strasse parken, sondern auf dem Hof (privatgrundstueck) parken, und eine Plane ueber das Auto legen, da der Hof von der Strasse aus einsehbar ist....


Das mit der Plane würde ich mir gut überlegen, wenn die bei Wind immer auf dem Lack rumscheuert... Damit hab ich mir mal eine Lackierung ganz schön versaut.
Ich hab meinem Bruder dein Posting mal gemailt, der ist Anwalt, mal sehen was der dazu sagt.
Gruß
Ozymandias
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #5 - 29.09.2011 um 10:27:55
Beitrag drucken  
Ozymandias schrieb on 29.09.2011 um 09:53:02:
Miss-Sixsixsix schrieb on 29.09.2011 um 07:20:30:
Ich werde zukuenftig auch ncht mehr auf der Strasse parken, sondern auf dem Hof (privatgrundstueck) parken, und eine Plane ueber das Auto legen, da der Hof von der Strasse aus einsehbar ist....


Das mit der Plane würde ich mir gut überlegen, wenn die bei Wind immer auf dem Lack rumscheuert... Damit hab ich mir mal eine Lackierung ganz schön versaut.
Ich hab meinem Bruder dein Posting mal gemailt, der ist Anwalt, mal sehen was der dazu sagt.
Gruß
Ozymandias


Hallo,

Danke, das ist sehr net. Hmmm das mit der Plane und der Lackierung waere natuerlich Aergerlich unentschlossen

Ich habe so eine Auto abdeck-Plane mit einer art Flies drinn, vielleicht geht ja damit ohne Kratzer... Momentan steht der Wagen eh in der Halle da mir ein Schlauch vom Kuehler geplatzt ist, den ich jetzt ersetzen muss. Aber ich benutze das Auto eigentlich jeden Tag, und unsere Halle ist 25 Minuten Fahrt weg, das taugt auf dauer nicht, da Taeglich hin und her zu gondeln....

Auf jeden Fall schon mal nochmals danke... [daumen.gif]

MfG Joel
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(stocken)
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline


Einmal Schwede, immer
Schwede

Beiträge: 919
Standort: Duisburg
Mitglied seit: 24.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #6 - 29.09.2011 um 10:58:41
Beitrag drucken  
Mahlzeit....

Vollkommener Blödsin, was dir die Behörde da androht. Sollen Sie dir doch erstmal den Paragraphen zeigen, der das hergibt.

Ich gehe mal eher davon aus, da kennt jemand jemanden in irgendeinem Amt, der den mal gefragt hat, ob er da was schreiben kann, weil ihn dein Auto stört. Ehrlich gesagt, ich würds drauf ankommen lassen.

Gruß und viel Erfolg, stocken
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #7 - 29.09.2011 um 11:34:35
Beitrag drucken  
(stocken) schrieb on 29.09.2011 um 10:58:41:
Mahlzeit....

Vollkommener Blödsin, was dir die Behörde da androht. Sollen Sie dir doch erstmal den Paragraphen zeigen, der das hergibt.

Ich gehe mal eher davon aus, da kennt jemand jemanden in irgendeinem Amt, der den mal gefragt hat, ob er da was schreiben kann, weil ihn dein Auto stört. Ehrlich gesagt, ich würds drauf ankommen lassen.

Gruß und viel Erfolg, stocken


Hallo,

Ja das denken wir auch dass einfach nur Jemandem unseren Leichenwagen missfealt, aber wir wollen ja eigentlich nur unserem Hobby nachgehen, und eigentlich Aerger vermeiden, klar dass ein Leichenwagen nicht bei Jedem auf Begeisterung stoesst (dass wissen die meisten hier wohl aus eigene Erfahrung selbst) aber dass man uns das verbieten, oder untersagen will....

MfG Joel
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
(stocken)
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline


Einmal Schwede, immer
Schwede

Beiträge: 919
Standort: Duisburg
Mitglied seit: 24.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #8 - 29.09.2011 um 13:54:32
Beitrag drucken  
Kein Reden von.....

Es gibt nirgendwo was gesetzliches oder geschriebenes, das einer Privatperson untersagt, einen ehemaligen Leichenwagen als Privatfahrzeug zu fahren......

Wie gesagt, laß es drauf ankommen.....

Für euch wünsch ich, das die jetzt Ruhe geben.

Für mich würd ich mir ne Fortsetzung wünschen.....mal schauen, was die noch so alles ausgraben....... [autsch.gif] [autsch.gif]

stocken
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
spaceballs
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline



Beiträge: 567
Standort: ME
Mitglied seit: 12.12.2007
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #9 - 30.09.2011 um 18:31:41
Beitrag drucken  
(stocken) schrieb on 29.09.2011 um 13:54:32:
Kein Reden von.....

Es gibt nirgendwo was gesetzliches oder geschriebenes, das einer Privatperson untersagt, einen ehemaligen Leichenwagen als Privatfahrzeug zu fahren......

[autsch.gif]

stocken


Hmmmm. Ich muss gerade an die Prä- Internetzeit denken, da wurden die Wagen in Deutschland auch noch ausschließlich innerhalb der Bestatterinnung "weitergegeben"...-

Rat geben kann ich allerdings nicht.

Ich würde mich wahrscheinlich bei den Behörden melden und meinen Einspruch einlegen, damit keine amtlichen Fristen verstreichen.  
( = in Deutschland wichtiger als in Luxemburg)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kutscher
Leichenwagenfahrer 2-Sarg
******
Offline


Klein aber fein!

Beiträge: 1067
Standort: Frstentum Lippe
Mitglied seit: 03.11.2007
Geschlecht: männlich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #10 - 04.10.2011 um 05:14:47
Beitrag drucken  
Hallo Joel,

wenn Du den Sarg aus dem Auto nimmst, ist aus meiner Sicht schon viel getan, denn der Sarg ist auf Dauer schon etwas provokativ für Deine Nachbarn. Und wenn es Dir auf Provokation nicht ankommt (was ich sehr sympathisch finde) genügt es wohl, wenn der Sarg nur zu bestimmten Anlässen ins Auto gestellt wird (z.B. wenn Du zu Treffen fährst). Aber das ist allein Deine Entscheidung, zu der Dich niemand zwingen kann. Ebenso kannst Du auf öffentlichen Parkplätzen parken wie alle anderen Autos auch und natürlich muss das Auto weder verändert werden, noch unter einer Plane verschwinden.
Der "ordnungsbehördlichen Verfügung" würde ich also gelassen entgegensehen, denn die wird wahrscheinlich ausbleiben. Ohne Bezug auf den passenden Gesetzestext und ohne Rechtsbehelfsbelehrung geht das auch gar nicht.
Trotzdem weißt Du jetzt, dass es mindestens einen Nachbarn gibt, den Dein Auto stört. Und da ist eben die Frage, ob Du den weiter ärgern möchtest oder ob Du was für die nachbarschaftlichen Beziehungen tun willst, indem Du Deinen guten Willen zeigst und den Wagen auf privatem Grundstück ohne Sarg parkst.
Vielleicht ist das auch nicht schlecht für's Auto, denn was machen die Nachbarn (mit Deinem Auto), wenn sie merken, dass der Weg über's Amt nicht hilft?

Viel Erfolg!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Miss-Sixsixsix
Dreiradfahrer
*
Offline


Ich liebe Leichenwagen!

Beiträge: 24
Standort: Aspelt
Mitglied seit: 20.07.2011
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #11 - 04.10.2011 um 13:49:49
Beitrag drucken  
Kutscher schrieb on 04.10.2011 um 05:14:47:
Hallo Joel,

wenn Du den Sarg aus dem Auto nimmst, ist aus meiner Sicht schon viel getan, denn der Sarg ist auf Dauer schon etwas provokativ für Deine Nachbarn. Und wenn es Dir auf Provokation nicht ankommt (was ich sehr sympathisch finde) genügt es wohl, wenn der Sarg nur zu bestimmten Anlässen ins Auto gestellt wird (z.B. wenn Du zu Treffen fährst). Aber das ist allein Deine Entscheidung, zu der Dich niemand zwingen kann. Ebenso kannst Du auf öffentlichen Parkplätzen parken wie alle anderen Autos auch und natürlich muss das Auto weder verändert werden, noch unter einer Plane verschwinden.
Der "ordnungsbehördlichen Verfügung" würde ich also gelassen entgegensehen, denn die wird wahrscheinlich ausbleiben. Ohne Bezug auf den passenden Gesetzestext und ohne Rechtsbehelfsbelehrung geht das auch gar nicht.
Trotzdem weißt Du jetzt, dass es mindestens einen Nachbarn gibt, den Dein Auto stört. Und da ist eben die Frage, ob Du den weiter ärgern möchtest oder ob Du was für die nachbarschaftlichen Beziehungen tun willst, indem Du Deinen guten Willen zeigst und den Wagen auf privatem Grundstück ohne Sarg parkst.
Vielleicht ist das auch nicht schlecht für's Auto, denn was machen die Nachbarn (mit Deinem Auto), wenn sie merken, dass der Weg über's Amt nicht hilft?

Viel Erfolg!



Hallo,

Ja genau so denke ich auch, mir geht es mehr darum einen (in meinen Augen) schoenen Wagen so original, (und mit passendem Zubehoer wie Sarg und Kreuze, Dachlampen usw) wie moeglich zu erhalten... Wenn sich dadurch die Nachbarn aber verletzt oder gestoert fuehlen bin ich bereit einen Schritt in deren Richtung zu machen, ich habe damit kein Problem....(Ein einfaches Gespraech mit mir oder meiner Frau haette es aber auch getan)
Den Sarg haben wir in unsere Halle verstaut, und die beiden grosse Kreuze (das auf dem Dach und das in dem Heckfenster) haben wir auch entfern, die werden ja eh nur gesteckt, dazu Parke ich jetzt den Wagen mit dem Hinterteil zum Haus gerichtet, und direkt an der Hecke die hoeher als der Wagen ist, also nicht mehr direkt auf der Strasse, und auf unserem Grundstueck, ich hoffe mal dass das reicht wenn nicht, glaube ich auch nicht dass mehr von den Behoerden kommen kann, nur den Nachbarn trauen wir nicht [cool1.gif]

Eins steht fest unser Hobby lassen wir uns aber nicht so einfach von denen Kaputt machen, wie auch immer leben und leben lassen Zwinkernd

PS: Unsere Hilde hat gestern ein Pokal auf einem Treffen bekommen, es wurden die schoensten und originalsten US-Cars gekuert... Smiley



MfG Joel
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Angela
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 298
Standort: Lillhrdal
Mitglied seit: 12.10.2007
Geschlecht: weiblich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #12 - 04.10.2011 um 15:03:27
Beitrag drucken  
Hallo miteinander,
ich mußte jetzt hier erst einmal ein wenig durchatmen und den Puls wieder in Normalzustand versetzen Zwinkernd
Vom Typ her bin ich echt kein Rebell, aber wenn ich von so einem feigen, hinterhältigen, unerträglichen Denunziantentum lese, dann geht mir die Hutschnur hoch.
Weißt du welcher Nachbar das ist?
Wie weit mußt du dich noch verbiegen um kein "Mißfallen" mehr zu erregen?
Leben und leben lassen funktioniert bei Leuten wie deinem Nachbar nicht, sie sind die perfekten Gutbürger, Leute wie wir sind bestenfalls Abschaum, und sowas wie Akzeptanz kennen sie nicht und werden es auch nie lernen.
Ebensowenig wie du mit der Motorsäge durch seinen schnieken Vorgarten gehst weil du ein anderes Verständnis von Gartenkultur hast, hat er dich bei "höherer Instanz" zu melden, weil ihm dein Wagen nicht gefällt.
Persönlich ansprechen? Machen so Feiglinge nie, die können sich nur hinter irgendwelchen typisch deutschen Ämtern verstecken.
Abdeckplane, den Wagen hiner einer Hecke verstecken, ne echt, ich verstehe es nicht.
Glaubst du wirklich, daß sich so ein Feigling an deinem Wagen vergreift?
Wenn ja, Gegenangriff: Bewegungsmelder, webcam, Flutlicht.
Gibt bestimmt noch mehr schöne Sachen Smiley
Viele Grüße,
Angela
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Best._Hedrich
Mopedfahrer
**
Offline


Ich liebe leichenwagenforum.de
!

Beiträge: 84
Mitglied seit: 17.05.2008
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #13 - 05.10.2011 um 09:08:16
Beitrag drucken  
Wer kennt nicht den Vers: es kann der Fömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt...

Folgenden Rüffel habe ich bekommen:
Regelmäßig parke ich meine Bestattungfahrzeuge (Mercedes 123 und Vito) in unserem gut einsehbaren Privathof zum Waschen durchsehen und ggf. auch zur regelmäßigen Desinfizierung. An einem schönen Sonnentag nach einer Polizeiüberführung also den Vito in den Hof, RollIn mit Trage raus und den Bezug der Trage mit Desinfektionslösung ausgewischt und zum trocknen ín die Sonne gestellt. Steht pltzlich die Nachbarin am Zaun, die mich früher mit "Fachfragen " gelöchert hat, aber seit ein paar Monaten aus nicht nachvollziehbaren Gründen ziemlich "verschnupft" ist, und fragt ob ich das nicht anderswo machen könnte, ihr würde schlecht von dem Anblick....wie gesagt es wurde nur mit klarer Lösung ausgewischt, kein Blut oder ähnliches. Selbst die Vermieterin meines Lagers und einer Garage hat noch keinen solchen Zwergenaufstand gemacht. Ich wohne seit über zehn Jahren hier und bin seit über vier Jahren als Bestatter selbständig - aber plötzlich fühlt sich die Dame scheint's belästigt....

Gruß vom Bestatter
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Flens
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline


Das Flens`t gewaltig!

Beiträge: 766
Standort: Wilhelmshaven
Mitglied seit: 01.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Behoerden Drohung!!!
Antwort #14 - 09.10.2011 um 10:44:57
Beitrag drucken  
Na - da kommt doch Freude auf... [kotzen.gif]

Diese Art der Drohung hatten wir aus der Nachbarschaft zum Glück noch nie - aber wie man sieht, kann sich das Blatt auch schnell wenden.

Ob dieses Schreiben tatsächlich bestand hat - ich glaube es kaum. Klingt für mich wirklich danach als wenn da "jemand, jemanden kennt" - und der hat da einfach mal etwas aufgesetzt, auf offiziellen Briefpapier - schlicht um Druck auszuüben und in der Hoffnung das Du dann Panik bekommst und ohne Hinterfragen reagierst.

Ähnliche Androhungen die Polizei und das Ortungsamt anzurufen, weil wir unser Auto doch tatsächlich mal an einer öffentlichen Straße auf einen öffentlichen Parkplatz abgestellt haben und auch weil wir so ein Auto nicht fahren ... und schon gar nicht nicht in Wohngebieten parken dürfen - blieben damals ohne weitere Wirkung. Und die Freunde, die wir da besucht hatten, waren sich zu 100% sicher, das er die Ordnungsbehörden kontaktiert hatte - denn er war in der Straße bekannt dafür, gleich alles und jeden anzuzeigen.

Aber weder Polizei, noch Ordnungsamt waren vor Ort - und angeschrieben wurden wir auch nicht.

Ich würde da echt mal auf entsprechende Texte pochen - wo das geschrieben steht! Den Begriff "sittliche Empfinden der Allgemeinheit" habe ich bis Dato auch nur einmal wahrgenommen - und zwar als Gunther von Hagen mit seinen Körperwelten daherkam.

und ... meiner Meinung kann es überhaupt nicht möglich sein, das ein oder zwei Nachbarn den Begriff "sittliche Empfinden der Allgemeinheit" Deckeln können. Denn das "Empfinden der Allgemeinheit" lässt sich wohl kaum durch so wenige Personen widerspiegeln.

Und wer schreibt "Bei unserer Verwaltung sind zahlreiche Bechwerden darueber eingegangen" - der will darüber hinweg täuschen, das es wahrscheinlich nur sehr wenige, wenn nicht gar nur eine Beschwerde war. Und ... wenn Du tatsächlich gegen etwas verstoßen hättest, dann wäre gleich ein entsprechender Bescheid, nebst Ordnungswidrigkeitenanzeige und Zahlungsaufforderung eingegangen denke ich. Die auf den Ämtern geben den Leuten doch keine "zweite Chance" wenn man Geld kassieren könnte und die Sachlage gesichert wäre!

Beste Grüße
Flens
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter Yahoo