leichenwagenforum
Normales Thema Kupplung für Sargschlitten gesucht. (Gelesen: 8340 mal)
Bloodsmurf
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 368
Standort: Neu-Ulm
Mitglied seit: 23.09.2007
Geschlecht: männlich
Kupplung für Sargschlitten gesucht.
03.04.2009 um 17:10:26
Beitrag drucken  
Seit einiger Zeit ist bei meinem Sideloader der Antrieb für den Sargschlitten kaputt. Die Kupplung für den Antrieb ist gerissen. Also das Verbindungsstück zwischen Elektromotor - Antriebsspindel Sargschlitten.

So habe ich das kaputte Teil vorgefunden:



Ausgebaut sieht das Teil so aus:







Das Teil ist ca. 6,5 cm lang, an den Enden hat es einen Durchmesser von ca. 2,8 cm und in der Mitte einen Durchmesser von ca. 4,2 cm. Die Enden sind aus Metall, mit Gummi überzogen und das Dicke Mittelstück besteht vollständig aus Gummi.

Hat jemand zufällig eine Ahnung wo man sowas herbekommen kann? Beim KFZ-Teile-Händler habe ich nur ein Achselzucken und Kopfschütteln geerntet, der konnte mir nicht weiterhelfen.
Bin für jeden Hinweis dankbar...
« Zuletzt geändert: 04.04.2009 um 06:54:53 von Bloodsmurf »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
(stocken)
Leichenwagenfahrer 1-Sarg
*****
Offline


Einmal Schwede, immer
Schwede

Beiträge: 921
Standort: Duisburg
Mitglied seit: 24.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Kupplung für Sargschlitten gesucht.
Antwort #1 - 04.04.2009 um 02:50:23
Beitrag drucken  
Mahlzeit...

Sieht ja ordentlich abgeschert aus. Aber ich hab da was gefunden.......Firma KTR.
Die haben alle möglichen Kupplungen. Aber deine dürfte wohl am ehesten eine Rotex-Kupplung Standard sein. Die haben da für alle Kupplungen oder ähnliches Zeichnungen online......oder mal anrufen.....

Gruß und viel Glück, stocken
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Bloodsmurf
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 368
Standort: Neu-Ulm
Mitglied seit: 23.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Kupplung für Sargschlitten gesucht.
Antwort #2 - 04.04.2009 um 07:05:27
Beitrag drucken  
Danke für deine Hilfe Stocken.

Solche Rotex-Kupplungen habe ich auch schon mehrfach in Netz gefunden, aber ich glaube nicht dass das die Ideallösung wäre. Genau genommen habe ich dort 2 Kupplungen. Einmal so eine Rotex-Kupplung direkt am Motor, und dann ca. 20-30 cm weiter kommt diese Gummi-Kupplung. Daher denke ich es gehört auch wieder so eine Gummikupplung rein, sonst hätten die damals bestimmt gleich von Haus aus 2 Rotex-Kupplungen genommen.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Angela
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 298
Standort: Lillhrdal
Mitglied seit: 12.10.2007
Geschlecht: weiblich
Re: Kupplung für Sargschlitten gesucht.
Antwort #3 - 05.04.2009 um 06:00:43
Beitrag drucken  
Hallo Bloodsmurf,
was du da hast, das ist keine Kupplung im eigentlichen Sinne, sondern ein Torsionsdämpfer, der Dreh- und Biegekräfte aufnimmt.
Und so dann auch als Soll-Bruchstelle fungiert um den Antrieb (Spindeln oder Zahnräder?) vor Überlastung zu schützen.
Bevor du jetzt lange nach einem neuen Teil suchst, stell besser erst sicher, daß der Sargschlitten leichtgängig ist, also nirgends klemmt.
Du kannst auch probieren, das Teil einfach zu reparieren, die Gummibruchstellen mit Bremsenreiniger oder Spiritus sauber entfetten und mit Sekundenkleber vollflächig bestreichen. Dann mit Druck paßgenau zusammenpressen.
Wenn vom Antrieb her alles in Ordnung ist, kann das noch Jahre halten.
Viele Grüße,
Angela
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bloodsmurf
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 368
Standort: Neu-Ulm
Mitglied seit: 23.09.2007
Geschlecht: männlich
Re: Kupplung für Sargschlitten gesucht.
Antwort #4 - 05.04.2009 um 22:36:35
Beitrag drucken  
Hallo Angela,
vielen Dank für den Tipp. Versuchen das Teil zu kleben ist natürlich die einfachste Möglichkeit... Daran habe vor lauter suchen noch gar nicht gedacht. Warum bin ich da nicht selber drauf gekommen?!? Ist wohl der "Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen"-Effekt, oder so ähnlich Zwinkernd
Habs jetzt mal zusammengeklebt und werde morgen mal gucken wie stabil das ist. Ehrlichgesagt glaube ich aber nicht dass es besonders lange halten wird. Die Spindel an sich läuft recht leicht, allerdings ist die jetzt auch nicht belastet. Wenn der Sargschlitten montiert ist und noch ein Sarg drauf steht sind das mal mindestens 200 kg mehr zu bewegen. Ich denke es kann auch sein dass der Gummi nach 37 Jahren einfach mal porös wird bzw. nicht mehr so weich und elastisch ist, und vielleicht nur deshalb gerissen ist.

Nun habe ich auch noch eine gute Nachricht für mich selbst *g* Ich habe einfach mal nach der eingeprägten Nummer gesucht und das Teil tatsächlich gefunden! Demnach ist das doch ne Kupplung, heißt jedenfalls so.
Siehe hier: Flexible Couplings
In dem Katalog ist genau die Kupplung dabei die ich brauche, die technischen Daten stimmen genau mit meinen überein. Nun muß ich nur noch rausbekommen wo man die Dinger bestellen kann, und dann werde ich mir auf jeden Fall eine ordern, selbst wenn das Geklebte fürs erste halten sollte. Sicher ist sicher Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter Yahoo