leichenwagenforum
Heisses Thema (Mehr als 5 Antworten) Wasser im Fußraum (Gelesen: 8353 mal)
f.lenzen
Ex-Mitglied


Wasser im Fußraum
08.12.2008 um 10:00:28
Beitrag drucken  
Hallo ich habe bei meinem 123er Pollmannaufbau mit zwei Sitzreihen immer wieder Wasser im Fußraum wenn es stark regnet. Allerdings kommt das nicht von der Seite, sondern von unten. Mitlerweile habe ich an zwe Stellen haarrisse im Bodenblech entdeckt, wo das Wasser herausquillt. Frage ist nur, wie kommt es dahin. Ich will die Risse auch nicht abdichten, weil damit wird das Problem ja irgendwie nicht gelöst, wenn es dann unter der Abdichtung lustig vor sich hin sumft.
Hat jemand ähnliche erfahrungen oder nen heißen Tip wie das Problem zu lösen ist?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
elvira
Ex-Mitglied


Re: Wasser im Fußraum
Antwort #1 - 08.12.2008 um 10:42:32
Beitrag drucken  
wasser im fußraum ist übel...
auf alle fälle solltest du dem übel auf den grund gehen.sollte es wirklich an den haarrissen liegen,das dort wasser eintritt,würde ich diese auf alle fälle dicht machen(evtl. blech aufsetzen).

auf alle fälle auch zusehen, das du den wagen von innen wieder trocken bekommst.
wasser und blech = rost
eine gute konservierung des unterbodens hilft da auch  Zwinkernd
durch verwirblungen am unterboden und spritzwasser, wirst du ansonsten immer wieder wasser im wagen haben,oder du fährst ihn nur bei sonnenschein und bei regen ab in die garage Zwinkernd

zum thema unterbodenschutz: http://www.leichenwagenforum.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1221166333


...see you soon
elvira

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Angela
Autofahrer
****
Offline



Beiträge: 298
Standort: Lillhrdal
Mitglied seit: 12.10.2007
Geschlecht: weiblich
Re: Wasser im Fußraum
Antwort #2 - 08.12.2008 um 11:11:39
Beitrag drucken  
Hallo,
Wasser im Fußraum kann viele Ursachen haben, und ist beim 123er nicht unüblich.
Zum einen kann deine Windschutzscheibendichtung undicht sein (normal nach so langer Zeit).
Dann gibt es noch eine berühmte Stelle im Haubenschanierkasten die mit der Zeit durchrostet, (oft sind die Ablauflöcher verstopft und das Wasser kann nicht abfließen). Dies führt zu Wassereinbruch im Fahrerfußraum.
Die dritte häufige Ursache ist ein Rostloch unterhalb des Batteriebleches. Hier hast du dann einen Wassereinbruch im Beifahrerfußraum.
Entweder kontrollierst du deinen Wagen jetzt auf die erwähnten Stellen, oder du machst einen einfachen Test: Gartenschlauch über den Wagen halten, und schauen zu welcher Stelle es hereinläuft.
Viele Grüße,
Angela
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zombi
Mopedfahrer
**
Offline


Gott hat einen Plan, er
will uns alle Tten

Beiträge: 71
Standort: Bautzen
Mitglied seit: 19.01.2008
Geschlecht: männlich
Re: Wasser im Fußraum
Antwort #3 - 26.12.2008 um 16:20:44
Beitrag drucken  
Noch zu erwähnen wäre (so wars bei mir ) die Dichtung bei der Heckklappe .
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dani
Ex-Mitglied


Re: Wasser im Fußraum
Antwort #4 - 24.03.2009 um 22:33:14
Beitrag drucken  
@Zombi
Das ist ja interessant. Das musst du mir mal genauer beschreiben. War die ganze Dichtung kaputt oder nur eine kleine Stelle? Ich kann mir das nämlich kaum vorstellen das Wasser von der Heckklappe nach vorn in den Fußraum fließt. Also wenn das wirklich so ist, wäre es auch eine Erklärung, warum ich Wasser im Fußraum habe. Denn meine Heckklappenfensterdichtung hat ein Loch. Aber wie gesagt, die Menge Wasser im muss da erst mal durch... hä?
Hmm...ich hoffe ich finde das Leck, sofern es nicht die Heckklappe ist...

lg
Dani
« Zuletzt geändert: 25.03.2009 um 06:46:13 von »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zombi
Mopedfahrer
**
Offline


Gott hat einen Plan, er
will uns alle Tten

Beiträge: 71
Standort: Bautzen
Mitglied seit: 19.01.2008
Geschlecht: männlich
Re: Wasser im Fußraum
Antwort #5 - 25.03.2009 um 08:09:27
Beitrag drucken  
Die Heckklappe selber nicht und die Dichtung auch nicht sondern die Lippe die die Dichtung hält.Die Dichtung ist bei mir nicht an der Klappe sondern  direkt an kofferraum und da war der wassereinbruch.Das Wasser ist dann zwischen aufbau und Verkleidung (weil mit silikon dicht) nach vorn .Ich habe die Dichtung mit dichtungsmasse bearbeitet und dicht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter Yahoo